Gemeinsam überleiten

Sie entlassen tagtäglich Patienten. Die anschließende moderne ambulante Wundversorgung können Sie über unsere ICW-Wundexperten sicherstellen und so den Drehtüreffekt minimieren. Unser Qualitätsmanagementsystem ist nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. Darin sind unter anderem unsere Prozesse für das Entlassungsmanagement Wunde festgeschrieben. Die Zusammenarbeit mit uns sichert Ihnen die optimale Überleitung und Anschlussversorgung von Wundpatienten in der ambulanten Versorgung.

Sie rufen uns unter 04107 907 67 76 an und teilen uns mit, wann der Wundpatient vorrausichtlich entlassen wird und welche Wunde er hat. Dazu können Sie auch einfach unser Anmeldeformular nutzen. Gerne kommen wir vorab für eine gemeinsame Wundvisite zu Ihnen in die Klinik.

Unsere ICW-Wundexperten erheben den Wundstatus und geben eine Wundversorgungsempfehlung. Diese Empfehlung sprechen sie mit dem behandelnden Hausarzt ab, der die Rezepte ausstellt. 

Unsere Mitarbeiter holen die Rezepte in der Hausarztpraxis ab, lösen sie ein und liefern die Materialien direkt zu Ihrem Patienten nach Hause. 

Nach der endgültigen Entlassung aus Ihrem Krankenhaus besuchen unsere Wundexperten die Patienten regelmäßig zur Wundvisite zu Hause. Dabei wechseln sie die Verbände und dokumentieren den Wundverlauf digital und mit Fotos. Falls ein Pflegedienst involviert ist, geben wir diesem eine Einführung in die Versorgung mit dem Wundmaterial.

IHRE VORTEILE

  • Schnellere Entlassung

  • Drehtüreffekt minimieren

  • DRG-Fallpauschale bestmöglich nutzen

  • DIN ISO 9001:2015 zertifiziert

  • MDK-sicher

  • Patientenzufriedenheit steigern

  • Behandlung in Häuslichkeit sicherstellen

  • Wundbilddokumentation

Anschlussversorgung gesichert

Unsere ICW-Wundexperten verfügen über Spezialwissen zur leitliniengerechten Wundversorgung. Durch die modernen Wundmaterialien besteht eine bessere Chance auf schnelleres Abheilen der Wunde. Auch die Verbandwechsel gestalten sich für die Patienten angenehmer, weil die Produkte nicht mit der Wunde verkleben. So erhalten die Patienten wieder mehr Mobilität und die Lebensqualität ist verbessert sich schneller. Diese Nachversorgung assoziieren die entlassenen Patienten auch mit Ihrer Klinik. Außerdem haben wir durch unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit ein Netzwerk aus Pflegeheimen und -diensten aufgebaut, sodass wir Ihre Patienten bei Bedarf bei der Suche nach einem passenden Pflegedienst oder -heim unterstützen können.

Schnittstelle zwischen stationärem und ambulantem Sektor

Wenn die Wundversorgung in der Häuslichkeit gesichert ist, können sie Wundpatienten innerhalb der mittleren Verweildauer entlassen und so die DRG-Fallpauschale bestmöglich nutzen. Wir sehen uns als Schnittstelle zwischen dem stationären und ambulanten Sektor, denn wir können Ihre Behandlungspfade auch in der Häuslichkeit weiterführen. So verringern Sie das Risiko des Drehtüreffektes, denn durch unsere Anschlussversorgung werden weniger Patienten wegen der Wunde erneut Ihre Klinik aufsuchen.

Wundbilddokumentation

Unsere Wundexperten dokumentieren die Wunden der Patienten in der Häuslichkeit. Sie haben also jederzeit Zugriff auf die MDK-sichere digitale Wundbilddokumentation. 

Melden Sie jetzt Ihren Patienten zur Wundversorgung an.

  • Instagram-Verlinkung
  • Facebook-Verlinkung

medical-wundmanagement GmbH

Hauptstraße 1a | 22962 Siek