Was tun bei einer Schürfwunde / Ablederung?

Wundarten gibt es viele. Besonders wichtig ist aber die richtige Pflege und Versorgung der Wunden. So auch bei der Ablederungs- bzw. Schürfwunde.



Schürfwunden oder besser gesagt Ablederungswunden entstehen sehr schnell. Beispielsweise bei Sport- oder Autounfällen. Leichte Stöße bzw. Stürze reichen hierbei schon aus. Die Hautschichten werden beim Aufprall dann von den drunterliegenden Faszien und dem Fettgewebe getrennt.

Diese Wundart kann offen als auch geschlossen sein. Bei der offenen kann die Haut einreißen und dadurch sehr stark bluten. Häufig hängt die Haut dann sogar einfach nur noch herunter. Die Wunde ist dann oft noch an mehreren Stellen mit der umliegenden gesunden Haut verbunden. Da bei dem Aufprall auch Blutgefäße beschädigt werden, blutet diese Wunde sehr stark.

Bei der geschlossenen Ablederung bildet sich eher ein Hämatom zwischen der Hautschicht und den drunterliegenden Muskeln. Besonders gefährdet sind außerdem ältere Personen, die unter Alters- und Pergamenthaut leiden. Denn wie der Mensch selbst auch, altert ebenfalls die Haut und wird besonders an bestimmten Körperregionen wie Knie oder Ellenbogen sehr dünn und trocken. Die Haut wird somit unelastisch und rissig.


Versorgung:

Bei der offenen Ablederung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die restliche Hautschicht sauber ist. Wird hier keimfrei und zügig gehandelt, kann sogar versucht werden, die abgetragene Haut aufzulegen, sodass diese wieder anwachsen kann. Sollte die Wunde allerdings komplett offen liegen, läuft sie schnell Gefahr, zu verunreinigen. Wenn dies passiert, infiziert sich diese und wird nekrotisch.


Mit moderner Wundversorgung kann dem entgegengewirkt werden! Passenden Wundmaterial unterstützt die Heilung Ihrer offenen Ablederungswunde. Melden Sie sich hierzu ganz einfach über unsere Website an. Oder vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Digitalen Wundvisite (Videosprechstunde).

Bei der geschlossenen Ablederung bildet sich ein Hämatom, welches sich nach einigen Tagen von allein zurückbilden sollte. Sollte dies jedoch ausbleiben, sollte unmittelbar ein Facharzt aufgesucht werden.

medical-wundmanagement GmbH

Hauptstraße 1a | 22962 Siek

T:  04107 90 76 77 6 | F:  04107 90 87 88 8

  • Instagram-Verlinkung
  • Facebook-Verlinkung