Patientenstory: Wunden bei Kindern



"Tagtäglich werden wir mit Wunden konfrontiert, die uns immer wieder den Atem rauben.", weiß unsere Wundexpertin Natalie. Sie hat im Herbst 2019 die Wunde des einjährigen Aaron aufgenommen. Aaron ist ein Schmetterlingskind. Das heißt, dass er die genetisch bedingte Hautkrankheit Epidermilysis bullosa hat. Wenn er sich stößt, kann es dazu führen, dass sich Wunden bilden. Aaron hat zurzeit offene Stellen an seinen Armen. "Die ständigen Verbandwechsel waren zeitraubend. Wir hatten Verbandmaterial vom Arzt verschrieben bekommen und führten den Verbandwechsel nach Anleitung selbst zuhause durch", erzählt Aarons Mutter Angelika. "Es tut einem im Herzen weh, wenn man den Verband wechselt und das Kind von Schmerzen weint.", so Angelika weiter. "Umso schöner, dass wir auf medical-wundmanagement aufmerksam geworden sind. Durch die modernen Wundauflagen hat Aaron bei den Verbandwechseln kaum Schmerzen und ist um einiges mobiler geworden.", freut sich die 32-jährige Mutter.


Natalie ist als Wundexpertin zwei Mal in der Woche beim kleinen Aaron und wechselt den Verband: „Wenn Kinder betroffen sind, dann nimmt mich das immer besonders mit. Aber ich bin froh, dass wir Aaron und seine Eltern entlasten können."


Von Kerstin Wittemeier

medical-wundmanagement GmbH

Hauptstraße 1a | 22962 Siek

T:  04107 90 76 77 6 | F:  04107 90 87 88 8

  • Instagram-Verlinkung
  • Facebook-Verlinkung